AJURA Coaching
 Wo Herausforderungen zu Chancen werden 

Wissenswertes über betriebliches Management und betriebliche Gesundheitsförderung

Beim betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) steht die Gesundheit am Arbeitsplatz im Fokus. Warum ist das relevant? Die Gesundheit ist eines der wichtigsten Güter der Menschen und eine zentrale Voraussetzung für Leistungsfähigkeit und Unternehmenserfolg.

Mit BGM schaffen Betriebe gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse, um die Gesundheit der Mitarbeitenden langfristig zu erhalten und zu stärken. Zudem legen Unternehmen, die BGM betreiben, Wert auf Themen wie gesunde Führung, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen oder gesundes Verhalten der Mitarbeitenden.

Was sind die Ziele von BGM?
BGM hat zum Ziel, die persönliche Gesundheit aller Mitarbeitenden zu stärken, ihre Leistungsfähigkeit zu fördern und arbeitsbedingten Krankheiten und Unfällen vorzubeugen. Weitere Ziele sind das Engagement der Mitarbeitenden zu erhöhen, das Betriebsklima zu verbessern sowie die Fluktuation und die Absenzen zu verringern. Insbesondere ein systematisches BGM, also ein BGM, das auf einem Gesamtkonzept beruht, trägt zum Erfolg eines Unternehmens bei.

In unserem Beitrag erfahren Sie, warum Sie unbedingt ein Konzept für das betriebliche Gesundheitsmanagement brauchen. 


Links:

Die Gesundheitsförderung Schweiz bietet Informationen und Hilfsmittel an.


Qualitätskriterien für das BGM